Auch die zweite Partie im Halbfinal-Playoff „best of 5“ ging wiederum an Horgen! Und wieder musste ein Penaltyschiessen über Sieg und Niederlage entscheiden. Auch diesmal behielten die Zürcher die besseren Nerven und siegten schlussendlich mit 13:11 Toren. Neun Minuten vor Schluss lag Kreuzlingen mit 9:5 Toren in Führung und wähnte sich bereits als der sicherer Sieger des Abends. Doch Horgen gab nie auf und glaubte an seine Chance. Die Zürcher setzten zum Schlussspurt an und die Gastgeber fanden kein Rezept mehr, den entfesselten Gästen Paroli zu bieten. Als Czigany kurz vor Schluss den 9:9 Ausgleichstreffer erzielte, gab es für Horgen kein Halten mehr. Kreuzlingen war geschockt, Horgen behielt im Penaltyschiessen die Nerven und gewann souverän das Penaltyschiessen mit 4:2

Horgen Kreuzlingen 1HF 15129

2. Runde (best-of-5):
Kreuzlingen-Horgen 11:13
(2:1, 3:3, 4:2, 0:3, 2:4 nach Penaltyschiessen) Stand 2:0 für Horgen
Hörnli Kreuzlingen, 400 Zuschauer, SR Wocik/Simon
Kreuzlingen: Weber, Somogy (2), Petrovic (2), Keller (1), Marc Herzog (1), Joel Herzog, Vacho (4), Buob, Pleyer, Weideli (1)
Horgen :Petricevic, Czigany(2), , Kevin Müller (3), Fröhli (2), Kiss, Velikov (2), Leo Müller (1), Bjelajac (1), Caleta (2)
Strafen 9 gegen Kreuzlingen, 11 gegen Horgen

SC Horgen © 2024. All Rights Reserved.