Das Horgner Fanionteam konnte seine Siegesserie in der NLA nicht fortsetzen und vermochte gegen die Mannschaft aus Genf nicht zu überzeugen.
Die Genfer zeigen erneut eine sehr gute Form, nachdem sie bereits ihre Rivalen aus Carouge im Cup-Viertelfinale und im Qualifikationsspiel für die A-Gruppe besiegt haben.
Horgen konnte keinen Rhythmus finden und hat sich das Leben schwer gemacht. Weiter geht es am Freitag mit dem Auswärtsspiel gegen Lugano und dem Heimspiel gegen den Meister Kreuzlingen am Samstag den 11. Mai.

Genève Natation 1885 – SC Horgen 13 – 10 (3-1, 3-4, 3-2, 4-3)
Tore Genève Natation 1885: Marconi Matthieu (1), Groebli William (1), Jusic Adriano (1), Karamustafa Kaya (3), Corusic Ante (3), Butic Kresimir (4)
Tore SC Horgen: Flückiger Florian (2), Manojlovic Marko (2), Szer Domonkos (1), Goulter Hal (1), Manojlovic Djordje (1), Herzog Philipp (3)

SC Horgen © 2024. All Rights Reserved.