U17 und NLB punkten gegen Lausanne

Bei herrlichem Maiwetter ging es heute gegen Lausanne für unsere U17 um eine Vorentscheidung auf dem Weg zum Finalturnier. Der Sieger der Partie würde mit einem Bein, ohne Umweg über die Barragespiele, beim U17 Finalturnier stehen. Die Vorzeichen waren denkbar schlecht, fehlten mit Geser und Roguljic gleich zwei Leistungsträger. Das Spiel gestaltete sich recht lange ausgeglichen und Horgen war einmal mehr sehr unsicher auf dem grossen Feld. Am Ende reichte es dank konditioneller Überlegenheit, dem nötigen Quäntchen Glück und einem erneut stark aufspielenden Schlussmann Muszely zum 10:8 Sieg.

Ohne lange Pause ging es dann direkt gegen das NLB Team aus Lausanne. Die Mannschaft musste zwar auf Topscorer Herzog verzichten, konnte aber auf die Unterstützung von NLA Trainer Kieloch auf der Trainerbank zählen. Im Spiel waren es dann vorallem die beiden Altmeister Fröhli und Redder, die das Team zu einem 16:13 Heimsieg führten.

SC Horgen U17 - Lausanne Waterpolo U17 10 - 8 (1-2, 2-1, 5-2, 2-3)

Tore SC Horgen U17: Flückiger Florian (5), Kolašinac Haris (1), Böhm Amadou (1), Negro Rohan Yuri (3)

Tore Lausanne Waterpolo U17: Roman Pablo (3), Porret Dorian (2), Suter Nicola (2), Vuletic Doushane (1)

 

SC Horgen II - Lausanne Natation 16 - 13 (2-2, 5-4, 5-2, 4-5)

Tore SC Horgen II: Redder Benjamin (3), Shkodra Erduan (4), Kieloch Oskar (1), Negro Yuma (1), Raveglia Rocco (1), Fröhli Oliver (2), Mathis Elias (2), Mlcoch Dominic (2)

Tore Lausanne Natation: Marra Danilo (2), Pinto Gianmarco (2), Mentha Quentin (2), Petkantchin Remy (1), Trumbic Davor (1), Scamarcio Vincenzo (5)

Knappe Niederlage gegen Thun

 

Im ersten Heimspiel mussten sich die Horgnerinnen geschlagen geben. Mehrmals gelang es den Gastgeberinnen sich Chancen rauszuspielen, doch zu häufig scheiterten sie an der starken Verteidigung der Gäste. Somit ging der Sieg an die Thunerinnen. Gratulation!

 

SC Horgen Women - WK Thun Women 11 - 13 (2-2, 2-4, 1-4, 6-3)

Tore SC Horgen Women: Nagy Nina (3), Velikova Vesselina (1), Cvijetic Mara (1), Klapez Katarina (4), Carballo Chanfón Carina (2)

Tore WK Thun Women: Dubach Michelle (4), Soder Anouk (1), Näf Salome (3), Morgenegg Alina (5)

 

Knapper Sieg gegen starkes Carouge

 

Carouge Natation ist erfolgreich in die Saison gestartet und liegt aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz, auch wenn die letzten drei Spiele verloren gingen. Horgen war gewarnt und startete konzentrierter und aktiver in die Partie, wie am Vorabend gegen Kreuzlingen.
Dennoch waren es bis zur Halbzeitpause die Genfer, welche mehr vom Spiel hatten und nicht unverdient mit 4:3 Toren in Führung lagen. Doch diesmal tat Horgen mehr im Wasser, formierte sich früher vor dem gegnerischen Tor und suchte konsequenter den Abschluss. Einen 6:7 Rückstand verwandelten die Gastgeber in nur vier Minuten zu einer knappen 9:7 Führung. Carouge gab jedoch nicht auf und erzielte postwendend den 9:8 Anschlusstreffer.
Die Erleichterung beim SC Horgen war dann gross, als Philipp Herzog kurz vor Spielende den Siegtreffer zum 10:8 Schlussresultat für die Zürcher erzielte.
Horgen muss sich in den nächsten Spielen steigern, möchte der Rekordmeister im Kampf um den Schweizermeister-Titel ein Wort mitreden. Bereits am nächsten Samstag kommt es gegen Basel zum nächsten wichtigen Heimspiel für die Horgner Wasserballer.

SC Horgen – Carouge Natation 10:8 (1:0, 2:4, 3:3, 4:1)

Sportbad Käpfnach, Horgen, 30. April 2022
SR Garcia/Wengenroth

Strafen gegen Horgen: 6, gegen Carouge 6

Aufstellung Horgen: Petricevic, Flückiger, Manojlovic (1), Mlcoch (1), Osinski (1), Mathis, Kieloch, Bjelajac (5), Bogdanovic, Herzog (2),

Aufstellung Carouge: Pietro Gazzini, Tommaso Gazzini, Fischer, Karamustafa (1), Blary (3), Garcia, Pontikeas (2), Sonno, Catillaz (2), Baertschi, Rota, Leuenberger, Maréchal

Premium Sponsor

Hauptsponsoren

Upcoming Events

27.06.2022 / 20:00 Uhr
SC Horgen III - Aquastar
Horgen FB / Käpfnach

28.08.2022 / 20:30 Uhr
WBK SM Zürich Women - SC Horgen Women
Zürich FB / Letzigraben