Bericht: André Springer, 02. Juli 2019

Mit einem ungefährdeten 12:8 Heimsieg gegen den SC Schaffhausen schaffte Horgen im dritten Spiel den Einzug in den Halbfinal.

Für einmal herrschten im Sportbad Käpfnach umgekehrte Verhältnisse. Horgens Wasserballer wurden gegen Schaffhausen in den vorherigen beiden Partien jeweils im ersten Spielabschnitt förmlich überrannt.  Im alles entscheidenden dritten Spiel waren es die Zürcher, welche von der ersten Sekunde an gegen ein zögerliches Schaffhausen spielbestimmend auftraten.

Es waren gerade einmal sechs Minuten gespielt, da lagen die Gastgeber vom Zürichsee bereits mit 5:1 in Führung. Vor allem Horgens Ausländer Moritz Oeler erlebte einen Traumstart mit drei Toren innerhalb von 200 Sekunden. Nach nur sieben Spielminuten liess sich Oliver Fröhli zu einer Tätlichkeit provozieren, die nicht nur mit einem Platzverweis bestraft wurde, Fröhli wird auch im wichtigen Halbfinal-Auswärtsspiel gegen Lugano fehlen. Schaffhausen kam nach der ersten Pause zwar besser ins Spiel, doch Horgen verhinderte mit einer konzentrierten Verteidigungsarbeit, dass die Ostschweizer das Team vom Zürichsee ernsthaft gefährden konnte. Die Partie plätscherte fortan dahin: Erzielten die Gäste einen Treffer, konterten Horgens Wasserball  seinerseits postwenden mit einem Tor. So war es dann nicht erstaunlich, dass die drei verbliebenen Spielviertel jeweils mit Unentschieden endeten. Neben den stark spielenden Oeler und Captain Bjelajac, (sie erzielten zusammen 10 der 12 Tore) war es wiederum Torhüter Petricevic, der mit seinen Paraden dafür sorgte, dass die Schaffhauser nicht an die Gastgeber herankamen. Beim Spielstand vom 12:8 wurde die Partie von den aufmerksamen Spielleitern abgepfiffen. Bereits heute Donnerstag muss Horgen ins Tessin reisen, heute Abend steht die erste Halbfinal-Partie gegen Lugano auf dem Programm.

Matchtelegramm:
SC Horgen – SC Schaffhausen 12:8 (5:1, 1:1, 2:2, 4:4)
Sportbad Käpfnach, Horgen, 2. Juli 2019
SR: Staub/Wokic
Strafen gegen Horgen: 10, gegen Schaffhausen: 8
Aufstellung Horgen: Petricevic, Rengel, Oeler (5), Miskovic, Fröhli, Sokcevic, Ruiz-Diaz, Osinski (1), Müller, Bjelajac (5), Bogdanovic,
Kaszas (1), Grass. Gesperrt:
Aufstellung Schaffhausen: Tempini, Mattoscio (2), Schmucki, Turzai (2),  Silij (2), Steinemann, Schmid, Zlomislic, Corbach, Frei (2), Widtmann.

Premium Sponsor

Hauptsponsoren

Upcoming Events

10.12.2022 / 17:45 Uhr
SC Kreuzlingen II - SC Horgen II
Kreuzlingen HB / Egelsee

10.12.2022 / 18:15 Uhr
SC Kreuzlingen U17 - SC Horgen U17
Kreuzlingen HB / Egelsee

10.12.2022 / 20:00 Uhr
WBK SM Zürich / SC Winterthur U17 Women - Zug - Aegeri - Horgen U17 Women
Zürich HB / Leimbach

10.01.2023 / 20:30 Uhr
SC Zug / SCF Aegeri Women - SC Horgen Women
Zug HB / Loreto

14.01.2023 / 20:15 Uhr
Lausanne Aquatique Women - SC Horgen Women
Lausanne HB / Mon-Repos

21.01.2023 / 14:50 Uhr
SP Bissone U13 - SC Horgen U13
Aegeri / Aegeribad HB

21.01.2023 / 15:40 Uhr
Lugano Aquatics U13 - SC Horgen U13
Aegeri / Aegeribad HB

21.01.2023 / 18:40 Uhr
Zug - Aegeri - Horgen U20 Women - WBK Zürich - Winterthur - Tristar U20 Women
Zürich HB / Leimbach

21.01.2023 / 19:40 Uhr
Zug - Aegeri - Horgen U20 Women - WSV Basel / WK Thun U20 Women
Zürich HB / Leimbach

22.01.2023 / 19:00 Uhr
SC Winterthur Women - SC Horgen Women
Winterthur HB / Geiselweid