Bericht: André Springer / 10. Mai 2019

Horgen konnte innert eines Monats auch die zweite Begegnung gegen Schaffhausen für sich entscheiden. In einer äusserst spannenden Partie besiegten die Gastgeber vom Zürichsee den Tabellennachbar aus Schaffhausen mit 13:11 Toren.

Die Partie begann alles andere als Verheissungsvoll, lagen die Zürcher nach dem ersten Spielabschnitt bereits mit 2:4 Toren im Rückstand. Vor allem die mangelnde Chancenauswertung machte den Horgner Wasserballer zu schaffen. Den Grundstein für den knappen Horgner Sieg legten die Einheimischen im zweiten Viertel: Horgen wendete die drohende Niederlage erfolgreich ab und verwandelte den 4:2 Rückstand innerhalb weniger Minuten in eine knappe 8:7 Führung.

Ab diesem Zeitpunkt verlief die Partie ausgeglichen, mit leichten Spielvorteilen für die Zürcher. Während Horgen gegen Spieleende seien konditionelle Stärken ausspielen konnten und einen Zweitore-Vorsprung über die Zeit brachte, haderten die Ostschweizer lautstark mit den Schiedsrichtern, was zwei Schaffhausern prompt einen Platzverweis bescherte. Matchwinner des Abends war Horgens neuer Captain Petar Bjelajac, der fünf Treffer zum Sieg beisteuerte. Bereits heute Abend trifft Horgen um 20 Uhr auf Schweizermeister Lugano.

Matchtelegramm:
SC Horgen – SC Schaffhausen 13:11 (2:4, 6:3, 4:3, 1:1)
Sportbad Käpfnach, Horgen, 10. Mai 2019
SR: Bächtold/Garcia
Strafen gegen Horgen: 13, gegen Schaffhausen: 11
Aufstellung Horgen: Petricevic, Rengel, Oeler (1), Miskovic, Fröhli (1), Sokcevic (2), Rek (1), Osinski, Müller (1), Bjelajac (5), Bogdanovic (1), Kaszas, Grass (1)
Aufstellung Schaffhausen: Spleiss, Turzai (4),  Silij (3), Steinemann (2), Schmid, Zslomislic, Corbach (1), Frei (1), Widtmann.

Premium Sponsor

Fitness-Partner

Hauptsponsoren

Upcoming Events

Sa Nov 23, 2019
SCH: Schülerschwimmen 2019

Facebook

Facebook find 40