Swiss-Trophy: Horgner gewinnen knapp

Am Donnerstagabend erlebten die wenigen Zuschauer ein Novum in der Horgner WasserballGeschichte:
Erstmals mussten sie ihre geliebte Sommersportart im Wintermantel, mit Mütze und Handschuhen verfolgen. Die Szenerie im Sportbad Käpfnach war an Tristesse kaum zu überbieten. Die Idee, mit der Swiss Trophy den Schweizer Wasserballern mehr Spielpraxis zu ermöglichen, mag gut gemeint sein, erweist sich aber immer mehr als Rohrkrepierer. Alleine die Tatsache, dass die Partie mit nur fünf Feldspielern in einem verkleinerten Spielfeld ausgetragen wurde, gab der Partie den Charakter eines Trainingsspiels. Horgen begann verhalten, konnte jedoch einen Zweitorerückstand bis zur ersten Pause wettmachen. Im zweiten Spielabschnitt erhöhten die Einheimischen das Tempo und bauten ihre Führung zu Beginn des letzten Viertels auf 9:6 aus. Weil sich die Ostschweizer dann doch noch dazu besannen, ernsthaft mitzuspielen, wurde es zum Schluss der Partie nochmals richtig spannend. Kreuzlingen kam bis auf
zwei Tore an Horgen heran. Doch die Zürcher behielten die Nerven und liessen zum Schluss nichts mehr anbrennen. Matchwinner für Horgen war Michael Kern, normalerweise der Reservegoalie, der mit mehreren tollen Paraden glänzte.

Donnerstag, 1. Oktober 2015, Sportbad Käpfnach
Horgen - Kreuzlingen 12:10
Viertelsresultate: 3:3, 3:1, 2:1, 4:5
Strafen: 4 gegen Horgen, 6 gegen Kreuzlingen
Horgen: Kern, Amsler, Miskovic, Fröhli, Caponio, Velikov (2), Leo Müller (1)., Bjelajac (6), Suter, Caleta (2), Ertopuz (1)
Kreuzlingen: Weber, Albers, Geiser, Keller (1), Mar Herzog, Joel Herziog (1), Phlipp Herzog (2), Pleyer (5), Dudler (1)


Spielbericht: SC Horgen 2 - HC Horgen 2

Letzten Mittwoch traf sich eine wilde Horde verrückter Handballer beim Sportbad Käpfnach. Grund war; ein Freundschaftsspiel gegen das alt bekannte Triibholz vom SC Horgen…

Die ca. 15 Zuschauer am Seeufer (davon 8 Schwäne) sahen eine Partie die voller zu wenig Luft und total überforderten Handballer im ungewohnten Terrain war. Hegetschweiler beim Anschwimmen war total motiviert. Vorerst kam er eine halbe Länge zu kurz an. Egal die Handballer kämpften um jeden Zentimeter, sahen sich aber immer wieder in der Defensive wieder. Die Körperliche und technische Überlegenheit des Triibholz war bereits in den ersten Minuten zu sehen. Zwar wechselten beide Goalkeeper das Team, jedoch nützte dies nicht viel. Das erste Viertel wurde klar mit 2:8 Verloren… Aber richtig gelesen! 2 Tore wurden erzielt!

Das zweite Viertel ist kurz erzählt. Das Triibholz spielte gnadenlos weiter und erzielte ein Tor nach dem anderen. Stapfer und Co. waren mit dem Terrain ziemlich überfordert. Beim ca. 0:8 kam das langersehnte Pausenhorn. Die 2-minütige Pause tat den Handballern sichtlich gut. Den im dritten Viertel gestaltete sich die Partie in der Anfangsphase ausgeglichen. Die Harzbuben kämpften weiter um jeden Zentimeter. Auch im Centerbereich (Todesbereich) wurde hart zugepackt. Und im Angriff wurde plötzlich „durchgespielt“ und zum Erstaunen vieler Fans gelangen wieder 2 Tore! Trotzdem nützte es nicht viel. Altenburger/Fritschi/Szellö spielten Katz und Maus im Wasser!

Dann das Highlight des Abends. Hegetschweiler gewann das vierte Anschwimmen. Er, der soo lange darauf hin trainiert hatte. Leider gab es der Mannschaft keinen Schub mehr. Die Kräfte flossen desto länger die Partie dauerte davon im Wasser. Egal der Spass stand im Vordergrund.

Anschliessend wurde zusammen grilliert und man genoss das wohl letzte Bier direkt am Zürich-See bei angenehmen 20 Grad. Das Rückspiel (Handball) in der Waldegg wurde bereits heftig diskutiert, weitere Info Folgen hier…

Horgen, Sportbad Käpfnach , 15 Zuschauer (8 Schwäne)

Strafen: SCH 2, HCH keine

SR: Franco Chiellino

Torerfolg: leider fielen die Tore zu schnell um zu zählen

Triibholz SCH: Fritschi, Meier, Beerli, Elias, Altenburger, Szellö, Kisuric, Vucinic,

Vollenweider

HC Horgen 2: Andretto/Bosshard, Alig, Dettmann, Hegetschweiler.(2), Moor(1),

Peci, Rothenfluh, Sameli, Stapfer C., Stapfer Th.(1), Schnelli,

Steim(1)

Bemerkungen: HCH ohne, Leuthold (Papi), Schüpbach (Arbeit)

Premium Sponsor

Fitness-Partner

Hauptsponsoren

Upcoming Events

Fr Okt 27 @20:00 -
Generalversammlung 2017
Sa Nov 04 @08:00 -
Papiersammlung 2017
Sa Nov 25 @08:00 - 05:00PM
Schülerwettschwimmen und Wasserballturnier 2017

Facebook

Facebook find 40