NLA Play Off Final: Lugano ist nicht zu bezwingen

Eine desolate Horgner Mannschaftsleistung erlaubte es den Tessiner Wasserballern, ohne grossen Kraftaufwand einen lockeren 12:3 Auswärtssieg  heraus zu schwimmen. Die Südschweizer sind nun mit einem Bein bereits Schweizermeister. Es müsste schon ein Wunder geschehen, wenn Horgen am nächsten Dienstagabend im Tessin Lugano bezwingen könnte.

Das Positive vorweg: Hätte der SC Horgen nicht den Weltklasse-Torhüter Luka Petricevic in seinen eigenen Reihen, Lugano hätte leicht noch zehn Tore mehr schiessen können. So begnügten sich die Tessiner damit, Horgen nur ansatzweise zu demütigen und die Zürcher mit dem gleichen Resultat wie 48 Stunden zuvor aus dem Wasser zu entlassen.

Weiterlesen: NLA Play Off Final: Lugano ist nicht zu bezwingen

NLA Play Off Final: Horgen muss sich steigern

Heute Abend findet im Sportbad Käpfnach bereits das zweite Aufeinandertreffen zwischen Horgen und Lugano statt. Das Auftaktspiel im Kampf um den Schweizermeister-Titel ist den Horgner gründlich misslungen. Mit einer deutlichen 3:12 Auswärtsniederlage wurden die Zürcher am vergangenen Donnerstag  von den Tessinern nach Hause geschickt. Noch ist nichts verloren, dennoch ist vom Zürichsee-Team eine deutliche Leistungssteigerung gefordert, wollen die Horgner Wasserballer ihren Meistertitel erfolgreich verteidigen.

Unser Sponsor Concordia Versicherung verlost heute Abend ein iPad Mini. Nochmals ein Grund, ins Sportbad Käpfnach zu pilgern und die Jungs lautstark anzufeuern!

Spielbeginn in Horgen ist 20 Uhr, Pflotschi und Grill ab 19 Uhr offen!

NLA Play Off Final: Bittere Niederlage in Lugano

Mit einer 3:12 Niederlage ist Horgen gegen Lugano im Kampf um den Meistertitel denkbar schlecht in die Finalserie „best of five“ gestartet. Horgen hatte während der ganzen Partie nicht den Hauch einer Chance und lag bereits nach Spielhälfte mit 5:1 Toren zurück. Vor allem die Chancenauswertung war beim Team vom Zürichsee wieder einmal mangelhaft. Das Spiel mit einem Mann mehr im Wasser, schienen die Horgner komplett verlernt zu haben. Aus acht Luganesi-Hinausstellungen, resultierte kein einziger Treffer für die Gäste.

Weiterlesen: NLA Play Off Final: Bittere Niederlage in Lugano

Premium Sponsor

Fitness-Partner

Hauptsponsoren

Facebook

Facebook find 40