NLD: Saisonstart geglückt

Am Samstag 31. Januar sind auch die Damen in die neue Saison gestartet.

Wir gratulieren unserem Damenteam zum gelungenen Saisonauftakt.
Gegen die neu gestellte Zürcher Stadtmannschaft, ein Mix aus ehemaligen Spielerinnen aus Winterthurer und Basler,  haben die Seemädchen 18 zu 5 gewonnen.

SC Horgen - SZ Zürich 18:5 (6:0, 3:4, 5:0, 4:1)
Hallenbad Bergli, Horgen
Schiedsrichter: Vonrak
Strafen: gegen Horgen 3, gegen Zürich 2
Horgen: Vetterli, Moor, Jäger (4), Pape (1), Velikova (5), Barbieri, Hegetschweiler, Kern (5), Rüeggsegger (3)

NLD: Eine neue Generation - auch in Horgen

geschrieben von Stefan Kleiser, Zürichsee Zeitung
Donnerstag, 29. Januar 2015

Am Samstag bestreiten die Horgner Frauen den ersten Match der neuen Saison. Sie wird mit weniger Teams gespielt und in einem neuen Modus.

Mit nur wenig verändertem Team starteten die Horgner Wasserballerinnen am Samstag im Bergli mit dem Match gegen Zürich in die Meisterschaft. Für die nicht mehr zur Verfügung stehenden Melissa Tempini und Kathrin Röthlin hütet nun Nora Vetterli das Tor. Die 20-Jährige war 2008 und 2009 Stammkeeperin der zweiten Horgner Equipe und kam 2010 zu sechs Einsätzen im späteren Schweizer Meister.

Weiterlesen: NLD: Eine neue Generation - auch in Horgen

NLA: Erste Niederlage und knapper Sieg

Geschrieben von André Springer
Montag, 26. Januar 2015

Am vergangenen Wochenende fand in Lugano bereits die zweite Runde in der Wasserball-Meisterschaft 2015 statt. Erstmals bei den Horgner im Tor stand Luka Petricevic, der mit seiner langjährigen Erfahrung Stabilität in die Horgner Abwehr bringen soll. Mit einer deutlichen 5:11 Niederlage gegen Kreuzlinge und einem knappen 8:7 Sieg gegen Schaffhausen, nahmen die Zürcher wenigstens 2 Punkte nach Hause.  Horgen trat zu beiden Spielen mit einem arg dezimierten Kader an und so war vor allem das Abschneiden gegen ein gut vorbereitetes Kreuzlingen keine Überraschung. Doch das Resultat mit 6 Toren Differenz zugunsten der Thurgauer täuscht jedoch darüber hinweg, dass Horgen bis zur Spielhälfte problemlos mit dem starken Gegner aus der Ostschweiz mithalten konnte. Erst im dritten Spielviertel machte sich die Tatsache negativ ausbezahlt, dass Horgen nur gerade mit acht Spielern ins Tessin reisen konnte. Die verbliebenen Horgner Akteure mussten praktisch durchspielen, ohne dass sie sich zwischendurch auf der Bank hätten ausruhen können. Kreuzlingen präsentierte sich wie erwartet bereits in ansprechender Form und verfügte mit längerer Spieldauer auch einfach über die bessere Kondition. Zudem entschieden die drei Top-Wasserballer Somogyi, Petrovic und Vacho das Spiel im Alleingang.

Weiterlesen: NLA: Erste Niederlage und knapper Sieg

Premium Sponsor

Fitness-Partner

Hauptsponsoren

Upcoming Events

Mi Mai 24 @20:00 -
NLA: SC Horgen - SC Schaffhausen
Sa Mai 27 @18:00 -
NLB: SC Horgen II - SC Winterthur
Sa Mai 27 @20:00 -
NLA: SC Horgen - Genève Natation 1885
So Mai 28 @20:00 -
NLA: Lugano NPS - SC Horgen
Di Mai 30 @20:00 -
NLD: WBK SM Zürich - SC Horgen
Sa Jun 10 @20:00 -
NLD: SC Horgen - WSV Basel
Sa Jun 10 @20:30 -
NLB: CN Nyon - SC Horgen II
Fr Jun 16 @20:00 -
NLA: SC Horgen - Lugano NPS
Fr Jun 16 @20:30 -
NLB: SK Bern - SC Horgen II
Sa Jun 17 @20:00 -
NLA: SC Horgen - SV Basel

Facebook

Facebook find 40