Bericht: André Springer

05.07.2018

Erstmals in dieser Saison werden die Horgner Wasserballer in den Play-off-Spielen richtig gefordert: Galt es in der Vorrunde, mit einer guten Platzierung überhaupt die Play-off-Runde zu erreichen, kam Horgen in der Zwischenrunde gegen Basel zu zwei ungefährdeten Siegen. Nun werden die Karten neu gemischt, Horgen spielt heute Donnerstagabend auswärts gegen Erzrivale Kreuzlingen seine erste Play-off-Halbfinal Partie. Zwar verloren die Zürcher in der Vorrunde alle drei Direktbegegnungen gegen die Ostschweizer, doch für Kreuzlingen sind die Horgner der erklärte Angstgegner schlechthin: Im vergangenen Jahr konnte sich das Team vom Zürichsee im Halbfinal gegen Kreuzlingen in vier Partien souverän durchsetzen und so den Pay-off-Final gegen Lugano erreichen. Für die kommenden Halbfinalspiele ist alles offen: Zwar startet Kreuzlingen, wie im vergangenen Jahr, mit Heimvorteil in die erste Partie, doch Horgen erwies sich in den Play-off Spielen schon immer als auswärtsstarke Mannschaft. Bei den Einheimischen vom Zürichsee sind alle Mann an Bord, niemand auf der Verletztenliste und niemand Abwesend. Trainer Lukasz Kieloch kann daher auf einen grossen und ausgeglichenen Kader zurückgreifen. Deshalb ist sein Ziel auch klar definiert, das Erreichen des Play-off-Finals ist für ihn keine Utopie: «Bei uns hat noch niemand Ferien gebucht, wir rechnen fest damit, dass wir ab dem 19. Juli (vermutlich gegen Lugano) im Play-off Final stehen werden», so ein überzeugter Kieloch. Spielbeginn im Schwimmbad Hörnli ist heute Abend um 20.30 Uhr. 

Premium Sponsor

Fitness-Partner

Hauptsponsoren

Upcoming Events

Fr Okt 26 @20:00 - 09:00PM
GV SC Horgen

Facebook

Facebook find 40