Bericht: André Springer

29. Mai 2018

In einem einseitigen Spiel dominierten die Gastgeber aus Kreuzlingen die Partie nach Belieben und siegten gegen die Horgner Wasserballer ohne grossen Aufwand mit 9:4 Toren. Beide Mannschaften traten nicht in Bestbesetzung an. Kreuzlingens Trainer Benjamin Redder bot für diese Partie nur 9 Spieler auf, in den Horgner Reihen fehlten Teamcaptain Oliver Fröhli und der gesperrte Kevin Müller.

Kaum war die Partie lanciert, war sie aus Horgner Sicht auch schon wieder vorbei: Die Gäste verschliefen das Startviertel komplett und ehe sich die Zürcher umsahen, stand es nach nur neun Spielminuten bereits 5:0 für das Team vom Bodensee. Kreuzlingen war in dieser Phase seinem Gegner in allen Belangen überlegen, gab im Wasser den Ton an und dominierte die Partie nach Lust und Laune. Beim Stand von 5:1 wurden nicht nur die Seiten gewechselt, Horgen fand auch nach der Pause nicht ins Spiel und Kreuzlingen vergrösserte seinen Vorsprung auf 6:1 Treffern. Diese Tordifferenz hielt in einer fair verlaufenden Partie bis zum Schluss an. Horgen fand während der ganzen Partie keine Lösung, die gut stehende Kreuzlinger Verteidigung zu überspielen und so den Gegner ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. 

 

Matchtelegramm:
SC Kreuzlingen – SC Horgen 9:4 (3:0, 2:1, 0:0, 4:3)

Freibad Hörnli Kreuzlingen, 29. Mai 2018

SR Murdoch/Staub

Strafen: gegen Horgen 6 gegen Kreuzlingen 5

Horgen: Petricevic, Sokcevic, Oeler (1), Rengel, Rek, Velikov (1), Osinski, Knezevic (1), Bjelajac, Kaszas, Caleta (1), Bogdanovits, Grass.

Kreuzlingen: Aleksic, Albers, Petrovic (2), Geiser (2), Keller (1), Marc Herzog, Joel Herzog (1), Dudler (2), Carballo (1).

Premium Sponsor

Fitness-Partner

Hauptsponsoren

Upcoming Events

Fr Okt 26 @20:00 - 09:00PM
GV SC Horgen
Sa Nov 03 @08:00 -
Papiersammlung 2018
Sa Nov 24 @08:00 -
Schülerschwimmen SC Horgen

Facebook

Facebook find 40