Nach der tollen Vorstellung vom vergangenen Samstag wurde Horgen bei der gestrigen 7:11 Auswärtsniederlage jäh auf den Boden der Realität zurückgeholt. Dabei spielten das Schiedsrichterduo Brugarolas/Suazo nicht nur das Zünglein an der Wage, sie entschieden die Partie bereits zu Beginn des zweiten Spielabschnitts zu Gunsten der Tessiner.

Die Partie war gerade einmal 9 Minuten alt, da wurden Horgner Spieler bereits achtmal des Feldes verwiesen! Oliver Fröhli musste zudem seine Badekappe zu Beginn des zweiten Spielabschnitts, nach dem dritten schweren Fehler, ausziehen und unter die Dusche gehen. Nicht viel besser erging es Kevin Müller, der nach neun Minuten von den hoffnungslos überforderten Schiedsrichtern definitiv des Feldes verwiesen wurde. Mit diesen zwei gewichtigen Absenzen war die Partie bereits nach zehn Minuten zu Gunsten Luganos entschieden. Die eigentlichen Verantwortlichen für diesen unrühmlichen Abend sind die Verbandsoberen, die es nicht schafften, für eine so wichtige Partie die besten Schiedsrichter aufzubieten. Lugano nutzte die unerwarteten Geschenke konsequent zu einer ungefährdeten 7:3 Führung aus. Damit war die Partie gelaufen, bevor sie eigentlich richtig begonnen hatte. Die Zürcher schwammen während der ganzen Partie dem Viertore-Rückstand hintennach und hatten ohne ihren beiden Spielmacher keine Chance, Lugano nur annährend in ihrem Spiel zu stören. Die logische Konsequenz war ein ungefährdeter 11:7 Sieg der Tessiner. Lugano führt nun in der Serie „best of five“ mit 2:1 Siegen an. Am kommenden Donnerstag erhält Horgen eine weitere Chance, im Heimspiel die Serie wieder auszugleichen. Allerdings müssen die Horgner Wasserballer dann auf Kevin Müller verzichten, der für ein Spiel gesperrt ist.

Matchtelegramm

Lido di Lugano, 25. Juli 2017
Lugano NPS – SC Horgen 11:7 (2:2, 2:0, 4:2, 3:3)
Strafen gegen Horgen 12, gegen Lugano 12
Schiedsrichter: Brugarolas/Suazo

Horgen: Petricevic, Kevin Müller, Carballo (2), Miskovic, Fröhli, Rek (2), Velikov, Leo Müller (2), Bjelajac (1), Caleta, Ertopuz
Lugano: Maksimovic, Pecoraro, Pagani (2), Zanola (1), Dokic, Goran Fiorentini (1), Cassina (1), Bortone (2), Deni Fiorentini (1), Marino (3).

Premium Sponsor

Fitness-Partner

Hauptsponsoren

Upcoming Events

Facebook

Facebook find 40