NLA: Überragende Horgner in Schaffhausen

Berich: André Springer

24. Mai 2018

Im gestrigen Auswärtsspiel gegen Tabellennachbar Schaffhausen, waren Horgens Wasserballer nicht mehr wiederzuerkennen: Mit einem ungefährdeten 12:6 Auswärtssieg reisten die Gäste mit zwei wichtigen Punkten zurück an den Zürichsee. Alle wasserballerischen Tugenden, die man in den Reihen des SC Horgen in den vergangenen drei Heimspielen so schmerzlich vermisste, kamen im Spiel gegen Schaffhausen wieder zum Vorschein. Mit einer soliden Verteidigungsarbeit und einer grossen Effizienz im Torabschluss, waren die Horgner nicht nur spielerisch überlegen, die Schaffhauser bekamen während der ganzen Partie nie die Möglichkeit, das Blatt noch zu wenden: Die Gäste starteten fulminant und lagen durch zwei Treffern von Kevin Müller und je einem Goal von den Routiniers Fröhli und Velikov, komfortabel mit 4:0 in Führung.

Weiterlesen: NLA: Überragende Horgner in Schaffhausen

NLA: Auch Winterthur nur knapp bezwungen

Bericht: André Springer

22. Mai 2018

Gegen den Tabellenletzten aus Winterthur konnten Horgens Wasserballer einmal mehr nicht überzeugen. Die Eulachstädter, welche in ihren Reihen keine Nationalliga-A Spieler von Format beherbergen, hielten gegen ein wiederum ideenlos agierendes Horgen bis zum Seitenwechsel problemlos mit. Den Einheimischen gelang in den ersten beiden Spielabschnitten überhaupt nichts nach Wunsch. Zeitweise hatten die Zuschauer das Gefühl, die Seniorenmannschaft des SC Horgen spiele gegen den Tabellenletzten aus Winterthur. Die schwimmerisch eindeutig unterlegen Gäste liefen selten Gefahr, dass sie von den Horgnern ausgekontert wurden. Zu statisch verlief das Spiel der Gastgeber über weite Strecken. Im Angriff fehlten die Ideen, niemand bot sich an, den entscheidenden Angriff auszuführen.

Weiterlesen: NLA: Auch Winterthur nur knapp bezwungen

NLA: Sogar der Himmel weinte

André Springer
15. Mai 2018


Nur zehn Tage nach einer durchzogenen Leistung gegen Genève Natation, gelang den Horgner Wasserballer auch gegen Basel nicht die erwünschte Leistungssteigerung. Mit einem 10:9 Heimsiege kamen die Zürcher mehr als mit einem blauen Auge davon.

Wer hätte das gedacht: Horgens Siegtreffer, vier Sekunden vor dem Spielende, wurde vom einheimischen Publikum bejubelt, als wären die Horgen Schweizermeister geworden! Dabei spielte das Team vom Zürichsee lediglich gegen den Drittletzten der laufenden Saison.

Weiterlesen: NLA: Sogar der Himmel weinte

Premium Sponsor

Fitness-Partner

Hauptsponsoren

Upcoming Events

Keine Termine

Facebook

Facebook find 40